9 Ideen für dein Brautkleid nach der Hochzeit

Wohin mit dem Brautkleid nach der Hochzeit?

So eine Hochzeit ist ein bisschen wie eine Party zu Sylvester.

Man freut sich, ist aufgeregt, bereitet sich vor, feiert und hat Spass, aber plötzlich ist doch alles vorbei und die Frage stellt sich, wohin mit all den Utensilien?

Einige Dinge, wie Partydeko lassen sich recht leicht wieder verkaufen oder für’s nächste Jahr verstauen und auch für das Sylvesteroutfit findet sich bestimmt wieder eine Gelegenheit . Aber was tun mit dem Brautkleid?

Wir haben für dich 9 Ideen, was du mit dem Brautkleid nach der Hochzeit machen kannst. Aber Achtung! Nr. 9 erfordert ein wenig Vorraussicht ;-)

#1 Behalten

Schliesslich hast du unzählige Stunden mit der Recherche nach DEM Brautkleid verbracht, bist von Salon zu Salon, hast probiert was das Zeug hält und endlich DEIN perfektes Hochzeitskleid gefunden. Du hast Wochen und Monate auf den Moment gefiebert und dir vorgestellt, wie es sein wird, es an deinem Hochzeitstag zu Tragen, was dein Schatz dazu sagen wird und letztendlich auch wahrscheinlich einen ganzen Batzen Geld dafür bezahlt. Und nun nach ein paar Stunden soll es das schon gewesen sein?

Viele Bräute entscheiden sich daher (wenn auch erstmal nur für zunächst) ihr Kleid zu Behalten. Es hängen einfach viel zu viele Emotionen daran um es wegzugeben. Dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten.

In jedem guten Brautmodengeschäft erhältst du dein Kleid, wie auch bei uns, aufgebügelt in einer Kleiderschutzhülle. Darin ist es sicher vor Staub und Schmutz geschützt und es legen sich keine oder kaum Falten. Das ist für die paar Tage oder Wochen bis zu deiner Hochzeit auch genau richtig. Allerdings ist das auf lange Sicht gesehen, keine ideale Lagerungsmethode. Der Stoff kann sich verziehen und verformen, und Nähte können reißen. Schließlich ist in so einem Brautkleid einiges an Stoff verarbeitet, was wiederum einiges an Gewicht bedeutet.

Brautkleid behalten neu.jpg

Eine zugegeben sehr stilvolle Möglichkeit ist es, das Brautkleid einer Schneiderpuppe anzuziehen und auszustellen. Evt. in einer Vitrine, so dass es auch vor Staub und Ungeziefer geschützt bleibt. Vorausgesetzt, man hat überhaupt den nötigen Platz. Allerdings sollte man bedenken, dass auch Licht oder Sonneneinstrahlungen den Stoff des Brautkleides schaden kann, von daher ist diese Lösung mit Vorsicht zu genießen.

Eine bessere (und für das Kleid schonendere Methode) ist es das Kleid zu konservieren. In den USA ist dies auch ein sehr gängiges Verfahren, aber was bedeutet das eigentlich? Nun, im Grunde wird das Kleid liegend in einer Schachtel gelagert, säurefreies, unbedruckten Seidepapier wird zwischen die Lagen gelegt um Faltenbildung zu vermeiden. Am besten sollte auch das Oberteil mit Seidenpapier ausgefüllt werden, damit es seine Form behält. Bei der “richtigen” Konservierung wird der Behälter luftdicht verschlossen, der Sauerstoff ausgesaugt und mit Nitrogen ersetzt. In Europa ist dieser Service noch nicht sehr verbreitet, aber es gibt die Möglichkeit wunderschöne Brautkleiderboxen zu erwerben.

Brautkleid Box.jpg

#2 After Wedding Shooting

Wart ihr an eurem Hochzeitstag vielleicht etwas zu nervös und das kommt auf den Bilder rüber? Oder ihr wolltet eure Gäste nicht so lange warten lassen? Oder vielleicht war das Wetter nicht so, wie ihr es euch zu eurem Shooting gewünscht hätttet, aber vielleicht war auch die Traum Shooting Location einfach zu weit weg, um mal kurz von der Feier dortin zu fahren?

Na dann macht doch einfach ein After Wedding Shooting. Dieses mal ganz ohne Stress, ohne Druck, ganz nach Lust und Laune :-) Manche Bräute verbinden so ein After Wedding Shooting gerne mit einem Trash The Dress Shooting. Dabei wird an solchen Orten geshootet, die für gewöhnlich nicht mit Brautkleidern in berühren kommen. Typisch wären Unter Wasser Aufnahmen oder alte Bahngleise und Grafiti Wände. Hierbei muss man sich aber im Klaren sein, dass das Brautkleid das Shooting wahrscheinlich “nicht überleben wird”, daher auch der Name der frei übersetzt “zerstöre das Kleid” bedeutet.

Wedding Fotoshooting.jpg

# 3 Brautkleiderball

Der Brautkleiderball ist eine Tanzveranstaltung die seit über 20 Jahren in Wien und einigen Städten Deutschlands einmal im Jahr stattfindet, bei der die Besucher sich nicht nur in Schale, sondern in ihre Brautkleider werfen. Eine wirklich schöne Möglichkeit die Erinnerung an die eigene Hochzeit wieder aufleben zu lassen :-)

Brautkleiderball.jpg

#4 Einfärben

Das mit dem Einfärben ist so eine Sache und wir haben auch eine Weile überlegt, ob wir diese Möglichkeit überhaupt in diese Liste mit aufnehmen sollen. Es hört sich natürlich erstmal total einfach an. Brautkleid und Färbemittel zusammen in die Waschmaschine oder wenn zu groß, in die Badewanne und Tada hat man ein neues Ballkleid. Leider ist es aber so, dass man schnell Gefahr läuft ein fleckiges “Etwas” zu erhalten. Brautkleider werden aus verschiedenen Stoffen genäht, die dementsprechen auch unterschiedlich die Farbe aufnehmen. Natürliche Fasern wie Baumwolle und Seide nehmen Farbe viel besser an als künstliche Fasern wie Polyester. Gerade Spitze ist dann auch noch ein Material, das oft eine Konbination beider Fasern enthält. Das soll nicht bedeuten, dass das Ergebnis nicht schön sein kann, aber du solltest dir vorher im Klaren sein, dass das Endergebnis nur schwer ganz genau vorher zu sagen ist und unbedingt zum Fachmann gehen. Eine weitere Möglichkeit ist es sich von vornerein für ein farbiges Brautkleid zu entscheiden :-) Bei uns kannst du auch aus einer Vielzahl fabriger Tüllsorten schneidern lassen, wie z.B. unsere Ambrosia.

Gefärbt.jpg

#5 Upcycling Lingerie

Du willst dein Brautkleid zwar irgendwie behalten, aber um es nur alle paar Monate oder Jahre anzuschauen ist es dir zu schade? Wenn dein Brautkleid auch aus Spitze besteht, kannst du mit etwas Geschick, Nadel und Faden auch deine eigene ganz persönliche Lingerie zaubern. Unterwäsche selber nähen erfordert aber schon etwas Erfahrung, wenn du dir also nicht ganz sicher bist, kannst du dein Kleid auch zum Dessousschneider bringen.

Lingerie.jpg

#6 Upcycling Taufkleid

Eine weitere Möglichkeit deinem Brautkleid einen neuen “Sinn” zu geben ist es, ein Taufkleid für den Nachwuchs zu nähen. In den Röcken ist meist genug Stoff vorhanden und mit Spitze versehen kann daraus ein wunderschönes Erbstück werden. Auch hierbei solltest du aber genau überlegen, ob du dir das Umnähen zutraust, oder lieber zu einem Schneider gehst.

Taufkleid.jpg

#7 Spenden für Sternenkinder

Eine sehr emotionale und besonders liebevolle Geste ist es sein Brautkleid einem Verein zu spenden, der Kleidung für Sternenkinder näht. Sternenkindern sind Kinder die kurz vor, während oder kurz nach der Geburt verstorben sind und es gibt wundervolle Menschen die ehrenamtlich Kleidung nähen, in denen Eltern ihre Kleinen verabschieden können <3 Da diese Tätigkeit oftmals ehrenamtlich übernommen wird und somit die Kapazität der fleißigen Näher und Näherinnen begrenzt ist, solltet ihr vorher Kontakt mit dem Verein aufnehmen ob und wann Spenden angenommen werden.


#8 Verkaufen

Wenn du dich endgültig von deinem Brautkleid verabschieden möchtest, kannst du natürlich auch auf diverse Online Plattformen zurückgreifen und versuchen dein Brautkleid zu verkaufen. Aber auch hierbei solltest du einige Dinge beachten. Zunächst einmal wirst du für dein getragenes Brautkleid einfach nicht den vollen Preis zurück bekommen. Realistisch sind eher 50-60%. Je ausgefallener das Design, umso eher kannst du etwas mehr dafür verlangen. Bei maßgeschneiderten Kleidern, sollten du und die Käuferin ihr euch aber auch im Klaren darüber sein, dass es sich eben um kein Standardmaß handelt. Auch wenn du und die Käuferin Größe 38 tragt, muss das nicht bedeuten, dass ihr das Kleid perfekt passen wird. Du solltest der Käuferin auf jeden Fall die Möglichkeit geben, das Kleid vorher anzuprobieren und bei Angeboten aus dem Ausland sei ruhig etwas skeptisch. Stell dir die Frage, würdest du dein Brautkleid ohne es vorher anzuprobieren für mehrere Hundert Euro im Ausland von einer Privatperson kaufen?

Brautkleid verkaufen

#9 Brautkleid als Zweiteiler

Unser Tipp, für alle Bräute die ihr Kleid nicht nur zu einer Gelegenheit anziehen wollen, ist es das Kleid als Zweiteiler schneidern zu lässen, wie z.B. unser Rose Body . Im Sommer kannst du den Body sexy mit ein paar Jeansshorts tragen, oder kombiniere ihn zu einem klassischeren Rock mit Blazer für zwei völlig neue Outfits. Auch der Tüllrock ist mit einem anderen Shirt ein super Sommer Outfit.

Brautkleid Rose Body Poppy Overskirt2.jpg
Brautkleid Rose Body Poppy Overskirt6.jpg

Welche Ideen habt ihr für euer Brautkleid nach der Hochzeit?

Und hat euch der Beitrag gefallen? Dann helft uns und teilt ihn :-)

Bespoke Bridal